Category Archives: Seelenfutter

Mythos Nürburgring

Mythos, Steuerloch, Geldverschwendung, Pilgerort oder einfach ein Haufen Gebäuden und Straßen mit eifeler Natur drumherum? Was ist eigentlich der Nürburgring?

Wenn man dem deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag glaubt, ist er "ist eine nach der Nürburg benannte Rennstrecke auf dem Gebiet der Verbandsgemeinde Adenau (Landkreis Ahrweilser, Rheinland-Pfalz) in der Eifel." So weit, so gut. Das schwierige ist, das in einer Fotoserie wiederzugeben.

Herbstfrische

Den Herbst liebe ich, dennoch hätte ich auf solche Tage gerne verzichtet. Bleierner Himmel, einheitsgrau wie ein Vertreterdiesel, dazu nieselt es, als ich mit dem Fahrrad Brötchen hole. Ungemütlich, wohin man auch schaut. So seht ich auch den Herbst liebe, solche Tage brüten Schwermut. Zum Glück habe ich etwas vor und kann den Boxster aus…
Mehr...

Altweibersommer

Fahren möchte ich nicht so recht und meine Freundin lässt mich zum Glück nicht. Zu dünn ist noch das Nervenkostüm und zu viel hat die letzte Zeit an den Kräften gezehrt. So fährt sie, als wir mit fünf Möpsen und Gepäck Richtung Eifel aufbrechen. Angesichtgs des vollen Autos überlege ich mir zum zigsten mal eine…
Mehr...

Eifelsommer

Beim letzten großen Frosteinbruch im März fragte ich mich, ob der Sommer je kommen würde. Jetzt ist er zum Glück noch nicht vorbei. Der März liegt gefühlte Lichtjahre zurück und die Laufleistung des Boxsters bestätigt mir dieses Gefühl. Die Kilometer zähle ich nicht, denn es sind nur Zahlen. Diese Zahlen alleine sind beachtlich, doch viel…
Mehr...

Neulich nach Feierabend

Lahm. So fühle ich mich, als es endlich Feierabend heißt. Der Tag sitzt mir buchstäblich in den Knochen - Arme fühlen sich wie nach weißgottwieviel Liegestützen und auf dem Weg zum obersten Parkdeck nehme ich lieber den Fahrstuhl. Glücklicherweise sind es ein Paar Überstunden geworden, so bleibt mir das meiste stop-and-go auf der Heimfahrt erspart.…
Mehr...

Untreu

Viertes Wochenende Dienst in Folge. Mein Hirn befindet sich in einem mir sehr wohl bekannten muskelkaterartigem Zustand, als ich die Übergabe schnell durchziehe. Kurz in der wohnmobilartigen Duschkabine im Dienstzimmer springen. Fühlt sich schon besser an. Sachen packen und raus in das Oktobergrau. Draußen Feiertagstristesse der Extraklasse. Statt auf gewohnte Straßen geht es diesmal in…
Mehr...